Museo Correr venezia

Eintrittskarten Museum Correr

Der Name des  Museum Correr geht auf Teodoro Correr (1750-1830), einem Adligen aus alter venezianischer Familie zurück, der ein aufmerksamer und leidenschaftlicher Kunstsammler war. Nach seinem Tod 1830 vermachte er der Stadt seine Kunstsammlung mitsamt dem Palazzo in San Zan Degolà, in dem sie sich befand. Er hinterließaußerdem weitere Mittel, die dazu beitragen sollten, die Sammlung mit seinem Namen zu bewahren und zu erweitern, die den grundlegenden Kern des Bestandes der Städtischen Museen von Venedig bildete. Die Sammlung befindet sich seit 1922 am Markusplatz, in den Räumen des Napoleonischen Flügels und teilweise in den Neuen Prokuratien.

Informationen zur Buchung des Museum Correr Venedig

Eintrittskarte buchen

Informationen zum Museum Correr

Adresse: Markusplatz - Venedig

Anfahrt mit dem Motorboot
Vom Piazzale Roma: Linie 1 Haltestelle Vallaresso oder San Zaccaria; Linie2 Haltestelle Giardinetti;  Linie 5.1 oder Linie 4.1, Haltestelle San Zaccaria
Vom HauptbahnhofSanta Lucia Venedig: Linie 1 Haltestelle Vallaresso oder San Zaccaria; Linie2Haltestelle Giardinetti; Linie 5.1 oder Linie 4.1, Haltestelle San Zaccaria
VomLido di Venezia: Linie 1 Haltestelle Vallaresso oder San Zaccaria; Linie 5.2, Haltestelle San Zaccaria

Öffnungszeiten: vom 1. April bis 31. Oktober
10.00 19.00 Uhr (letzter Eintritt um 18.00 Uhr);
vom 1. November bis 31. März
10.00 17.00 Uhr (letzter Eintritt um 16.00 Uhr)
Ruhetag: keiner
Das Museum bleibt am 25. Dezember, 1. Januar und 1. Mai geschlossen

Kinder: zwischen 0-5 Jahren Eintritt ohne Eintrittskarte und ohne Buchung

Eintrittskarte buchen

Wissenswertes zum Ticket: die Eintrittskarte ist identisch mit der, die sie für den Dogenpalast kaufen. Es handelt sich um ein Sammelticket, das für den Dogenpalast, das Museum Correr, das Archäologische Nationalmuseum und die Monumentalsäle der Markusbibliothek gilt. Die Eintrittskarte berechtigt zu einem einmaligen Eintritt ins Museum.

Eintrittskarte buchen

Das Museum Correr: die venezianische Schönheit

Die Planung und der Bau des Napoleonischen Flügels des Museum Correr in Venedig gehen auf die ersten Jahre des Königreiches Italien zurück, als Napoleon Herrscher war. An der Stelle, an der der Palast errichtet wurde, befand sich früher die Kirche San Geminiano (in der Mitte des 16. Jahrhunderts von Jacopo Sansovino wieder aufgebaut). Zu ihren Seiten befanden sich die Alten und Neuen Prokuratien: zwei an der Piazza gelegene Gebäude, in der sich die Büros und Wohnsitze der Amtsträger der Republik Venedig befanden. Der Palast sollte zunächst den repräsentativen Sitz der  Souveräne darstellen, aber sein Bau wurde erst um die Mitte des 19. Jahrhunderts fertiggestellt. Er beherbergte so unter der österreichischen Herrschaft den habsburgischen Hof während seiner zahlreichen Besuche in Venedig, das zusammen mit Mailand zu jener Zeit Haupt-stadt war. Der Napoleonische Flügel, aufgrund seiner Fassade, seiner Säulenhalle und seinem bedeutenden Ballsaal sehr beeindruckend, wurden von den Architekten Antolini, Giuseppe Soli und Lorenzo Santi entworfen.

Der Architekt Santi war es, der sich Ende des 19. Jahrhunderts auf die Unterkunft des gesamten Palazzo Reale konzentrierte, der sich entlang der Neuen Prokuratien, der Markusbibliothek und einen Teil des Gebäudes der Münzprägestelle erstreckte. Mit der Dekoration der Innenräume wurde der venezianische Maler Giuseppe Borsato betraut, der sich unter dem Einfluss der französischen Architekten Percier und Fontaine auf eine bedeutende und eingehende Neuinterpretation des Empire konzentrierte. Der Architekt konzentrierte sich außerdem auf das Studium des Biedermeier, der zu jener Zeit an den bedeutendsten Höfen Europas sehr angesagt war. Das Fresko über der Prunktreppe stellt  Die Glorie Neptunsvon Sebastiano Santi dar. Auch heute befinden sich im Gebäude noch die die Napoleonische Epoche kennzeichnenden Merkmale, so dass ein neoklassizistischer Geschmack in der Dekoration, den Fresken und der Einrichtung beibehalten wird.

Der Name des Museum Correr geht auf Teodoro Correr, einem Mitglied einer alten und mächtigen venezianischen Familie zurück. Er widmet sich im Laufe seines Lebens seiner einzigen großen Leidenschaft, die er zeitlebens pflegte: die Sammelleidenschaft. Correr lebte seine Leidenschaft in einer ganz besonderen Zeit: in den Jahren, als Venedig Republik war und in den Folgejahren unter ausländischer Herrschaft war der Handel mit Antiquitäten angesichts des enormen Angebots an Kunstwerken, die zum Verkauf standen, einfacher.

Dank dieser vorteilhaften Umstände eignete sich Correr eine umfangreiche Sammlung an Kunstwerken an, die er in den Räumen seines Wohnsitzes unterbrachte. Letztendlich entschloss er sich, seine gesamte Sammlung der Stadt Venedig zuzudenken und machte aus seinem Palast ein wahr haftes Kunstmuseum.

Die Sammlung im Innern des Palastes wurde keinem Zusammenhang folgenden aufgebaut: erst der dritte Direktor, Vincenzo Lazari, entschloss sich, die Sammlung nach einer Logik des Museumswesens zu ordnen. Lazari unterteilte die Werke nach unterschiedlichen Materialien, katalogisierte sie nach Entstehungszeit und dargestelltem Thema, erweiterte die Sammlung um neue Kunstwerke aus Schenkungen, trieb verschieden Restaurierungen an und unterteilte das Museum in Studienkabinett auf der einen und wertvollem Ausstellungspfad auf der anderen Seite.

Lazari wird auch die Vernichtung von Objekten und Dokumenten zugeschrieben, die er wenig angemessen für die Wahrung des Andenkens an den Spender hielt. Dank des Direktors wird das Museum Correr aber als zwingendes Reiseziel eines Venedigbesuches betrachtet und kann über unsere Webseitewww.ticketsvenice.com gebucht werden.

1922 zieht das Museum Correr endgültig in den Napoleonischen Flügel und in Teile der Neuen Prokuratien am Markusplatz.

Die Werke im Museum Correr

Der erste Saal des Museums ist die Galleria, wo verschiedene Gemälde mit Ansichten von Venedig ausgestellt sind, darauf folgt der Thronsaalmit einer eingehenden neoklassizistischen Dekoration. Wir finden im Innern auch verschiedene Entwürfe und einige Werke Canovas, wie beispielsweise Dädalus und Ikarus. Im zweiten Saal befindet sich ein Deckengemälde von Bevilacqua, das den Olymp darstellt, und eine Empire Einrichtung. Die wichtigsten Werke im Museum sind die Gemälde Verklärung Christi, Kreuzigungund Toter Christus unterstützt von zwei Engelnvon Giovanni Bellini.

 

Photogallery Venezia

So wählen Sie das richtige Ticket für den Dogenpalast/Correr

Ermäßigte Eintrittskarte: Besucher ab 65 Jahren, Schüler/Studenten europäischer Staatsangehörigkeit zwischen 15 und 25 Jahren mit Studentenausweis, Kinder unter 14 Jahren, Lehrer staatlicher italienischer Schulen mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag (letzte Gehaltsabrechnung ist vorzulegen).

Freier Eintritt: Kinder unter 6 Jahren (noch nicht erreicht) aller Nationalitäten; hier ist keinerlei Buchung nötig, Einwohner der Gemeinde Venedig und in dieser Geborene sowie I.C.O.M.-Mitglieder.

 


KUNDENSERVICE

Brauchen Sie Hilfe beim Ausfüllen des Buchungsformulars, rufen Sie unsere Buchungsabteilung an. Unsere Mitarbeiter der Kundenbetreuung sind Montag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr für Sie da.

numero telefono

Gruppenführungen

Führungen, die garantiert stattfinden in italienischer Sprache

ENTDECKE UNSER ANGEBOT

metodi pagamento